Gleichstellung und Gender

Es ist unser erklärtes Ziel, den Zwang zu Geschlechterrollen aufzulösen. „Geschlecht“ soll auch im kommunalen Zuständigkeitsbereich immer alle sozialen, kulturellen, politischen und biologischen Komponenten beinhalten. Wir fordern die systematische Berücksichtigung von „Gender“ auf allen Ebenen.

Verwendung geschlechtergerechter Sprache bei der Richtlinie für die Bezuschussung von Inhouse-Seminaren für ehrenamtlich tätige Organisationen – Änderungsantrag zu TOP 8.2 der Gemeinderatssitzung am 28. Juli 2015: Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements in Karlsruhe

Die Richtlinie für die Bezuschussung von Inhouse-Seminaren für ehrenamtlich tätige Organisationen wird sprachlich überarbeitet, so dass sie geschlechtergerecht formuliert ist. Sachverhalt/Begründung In der Gemeinderatssitzung vom 21.07.2009 beschloss der Gemeinderat auf…

Weiterlesen »